Menu

Wie man lockigem Haar Protein hinzufügt

Two Blondes


Ich hatte immer ein Problem damit, meine Locken so aussehen zu lassen, wie sie sollten. Wenn Sie Locken haben, wissen Sie, wie schrecklich sie morgens oder nach dem Duschen sein können. Jedes Mal vor einem wichtigen Treffen war ich gestresst und fragte mich, wie mein Kopf aussehen würde.

Ich teilte meine Sorgen mit meinem Freund, der immer schöne Locken hat. Sie scheint immer so, als wäre sie gerade aus einem Friseurstudio gekommen. Dank ihr habe ich gelernt, wie ich mich um meine lockigen Haare kümmere.

Für einige Zeit hatte ich ein Problem mit kohlensäurehaltigem und trockenem Haar. Obwohl ich es mit Feuchtigkeit versorgte, fielen mir die Haare aus und ich fühlte mich sehr unwohl. Ich hatte keine Ahnung, dass das Problem durch einen Proteinmangel verursacht werden könnte.

Signalisiert, dass Ihrem Haar Protein fehlt

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Haar schwach ist und zum Ausfallen neigt, enthält es höchstwahrscheinlich nicht genügend Proteine. Ich hatte das gleiche Problem. Mein Freund hat mir ein Geheimnis erzählt: Um gut aussehendes lockiges Haar zu haben, muss man ein Gleichgewicht zwischen Feuchtigkeit und Eiweiß finden.

Warum braucht Ihr Haar Protein?

Normalerweise benötigt lockiges Haar mehr Feuchtigkeit als Proteine. Wenn Sie jedoch Letzteres vergessen, werden Sie feststellen, dass Ihr Haar nicht gut aussieht.

Wenn Sie sich fragen, warum Ihr Haar Protein benötigt, finden Sie hier die Antwort. Genau wie jeder Teil Ihres Körpers benötigt Ihr Haar Protein, um zu wachsen und stark zu werden. Wenn es stärker ist, gibt es Ihnen bessere Locken. Wenn Ihr Haar leblos ist und es auch nach dem Hinzufügen von Conditioner so bleibt, müssen Sie höchstwahrscheinlich einige Proteine ​​zu Ihrer täglichen Schönheitsroutine hinzufügen.

So fügen Sie Ihrem Haar Protein hinzu

Der beste und schnellste Weg, Ihren Haarproteinen zu geben, ist die Verwendung von Proteinbehandlungen. Sie finden sie in Friseurläden, online oder sogar in Drogerien.

Indem Sie Ihre Haarproteinbehandlungen durchführen, tragen Sie dazu bei, das richtige Gleichgewicht zwischen Feuchtigkeit und Protein zu halten. Denken Sie daran, dass „normal“ für verschiedene Menschen unterschiedliche Bedeutungen haben kann. Abhängig von Ihren Haaren müssen Sie eine Regelmäßigkeit finden, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Vielleicht sollten Sie die Behandlung einmal pro Woche, einen Monat oder alle zwei Monate anwenden.

Es ist leicht, eine Proteinbehandlung zu “überdosieren”, aber es ist üblicher, dass Sie Ihrem Haar nicht genug geben. Der beste Weg zu wissen ist, Ihre Haare zu beobachten. Wenn Sie feststellen, dass sie leblos sind und Sie seit einiger Zeit keine Proteinbehandlung mehr durchgeführt haben, sollten Sie dies in Betracht ziehen.

Wenn Sie das Problem zum ersten Mal bemerken und zum ersten Mal einige Proteine ​​in Ihr Haar geben, müssen Sie möglicherweise häufiger behandelt werden. Mit der Zeit werden Sie es höchstwahrscheinlich nicht so oft tun müssen.

Denken Sie daran, nicht immer mit der gleichen Routine Schritt zu halten. Wenn Ihrem Haar Protein entzogen ist, muss es behandelt werden. Wenn Sie es jedoch zu lange fortsetzen, kann dies zu einer Proteinüberladung führen.

Eine QAfricanerin mit proteinreichem Haar

Kann Ihr Haar zu viel Protein bekommen?

Es gibt keinen besseren Weg, um zu wissen, was Ihr Haar braucht, als zu bemerken, wie es sich verhält. Denken Sie daran, dass zu viel Protein auch Probleme bedeuten kann. Wenn Sie bemerkt haben, dass Ihr Haar trocken, spröde ist, mehr als gewöhnlich bricht und steif ist, ist dies möglicherweise das erste Signal dafür, dass Ihr Haar eine Proteinüberladung aufweist.

Ihr Haar kann aus mehreren Gründen zu viel Protein enthalten. Sie könnten Produkte mit viel Protein verwenden und wissen nichts darüber. Sie können sie auch zu lange verwenden. Eine Proteinüberladung tritt häufig auf, wenn das Haar eher Proteine ​​absorbiert.

So beheben Sie die Proteinüberladung

Versuchen Sie, Ihr Haar mehr mit Feuchtigkeit zu versorgen, damit es wieder einen angemessenen Eiweißgehalt erreicht. Denken Sie daran, regelmäßig tief zu konditionieren. Sie können es ein- oder zweimal pro Woche versuchen. Die Waage sollte sich selbst korrigieren. In diesem Fall können Sie Ihren täglichen Conditioner weiter verwenden.

Um Ihre Locken federnd zu halten, greifen Sie eher zu Co-Waschungen als zu Shampoos. Wenn Sie Ihrem Haar genügend Feuchtigkeit geben und ein Gleichgewicht finden, werden Sie feststellen, dass Ihr Haar glänzt und elastisch ist und gesund aussieht.

Ist es definitiv ein Mangel an Protein?

Bevor Sie mit der Proteinbehandlung beginnen, sollten Sie überprüfen, ob der Zustand Ihres Haares durch etwas anderes verursacht werden kann. Dank ein wenig Selbstbeobachtung können Sie die richtige Entscheidung bezüglich der Behandlungen treffen.

Wenn Ihr Haar unter einem Nährstoffmangel leidet, können Sie es nicht einmal mit den stärksten Proteinbehandlungen reparieren. Sehr oft leiden Menschen mit brüchigem Haar, das ausfällt, an Eisenmangel. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie von diesen Faktoren betroffen sein könnten oder bemerkt haben, dass Ihre Proteinbehandlung nicht funktioniert hat, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt, um alle Möglichkeiten zu prüfen.

Haarbruch kann auftreten, wenn die Haarrinde freigelegt ist. Es ist der Teil Ihres Haares, der für Form, Elastizität und Festigkeit verantwortlich ist. Wenn es externen Faktoren ausgesetzt ist, kann es leichter brechen und nicht ästhetisch aussehen.

Wenn Sie Ihr Haar färben oder Bleichmittel verwendet haben oder sogar regelmäßig Wärmewerkzeuge wie Haarbügeleisen, Föhn usw. verwenden, haben Sie möglicherweise übermäßig trockenes Haar. Möglicherweise stellen Sie fest, dass sie leicht einrasten und sich verheddern. Sie können es besonders im Bereich zwischen Ihrem natürlichen und gefärbten Haar bemerken.

In diesem Fall kann die Proteinbehandlung etwas hilfreich sein, aber wenn die Schäden sehr groß sind, verschwenden Sie möglicherweise Ihre Zeit. Sie sollten in Betracht ziehen, Ihre Haare zu schneiden, um so viel Schaden wie möglich zu beseitigen.

Fazit

Das Hinzufügen einer Proteinbehandlung zu Ihrer Haarschönheitsroutine kann Ihren Look auf eine andere Ebene bringen. Sie können in kürzester Zeit kräftiges und glänzendes Haar bekommen, wenn Sie die richtige Lösung für Ihr Problem auswählen. Denken Sie daran, immer Ihre Haare zu beobachten, da Ihr Körper am besten weiß, was Sie brauchen.

Überprüfen Sie vor Beginn Ihrer Behandlung, ob andere Faktoren das Aussehen Ihres Haares beeinflussen können. Und denken Sie daran, dass Balance der Schlüssel zum Erfolg und zu wirklich fabelhaftem Haar ist.

Categories:   Frisuren

Comments