Menu

Was macht Silikon mit lockigem Haar?

Rock Chick


Wenn Sie sich die Inhaltsstoffe in verschiedenen Haarpflegeprodukten ansehen, finden Sie bestimmt Silikon auf der Liste. Silikon ist häufig in Shampoos und Conditionern bis hin zu Seren und Haarsprays enthalten.

Der Grund für die Aufnahme in verschiedene Haarprodukte liegt darin, dass es ein wirksamer Inhaltsstoff ist, der Kräuselungen zähmt, Glanz verleiht und Feuchtigkeit bindet.

Über Silikone ist jedoch noch viel Unbekanntes bekannt. Es gibt viele Fragen darüber, wie gut Silikon für Ihr Haar ist und ob die Verwendung eines solchen Inhaltsstoffs nachteilige Auswirkungen hat.

Bei all den Missverständnissen in Bezug auf Silikon können wir mit Zuversicht feststellen, dass Ihr Haar durch die Verwendung dieses Inhaltsstoffs keinen Schaden erleiden kann. Das Schlimmste, was durch die Verwendung von Haarpflegeprodukten mit Silikon entsteht, ist, dass Sie einen Aufbau entwickeln, der ein wirksames Shampoo zum Abwaschen dieses Produkts benötigt.

Wenn dies gesagt ist, können Sie verschiedene Arten von Silikon erhalten. Einige sind leichter, während andere schwerer sind. Die meisten Haarpflegeformeln enthalten Silikon, aber diese verschiedenen Silikone funktionieren für verschiedene Haartypen.

Trotzdem kann die richtige Kombination das Gesamterscheinungsbild Ihres Haares verbessern, um ein polierteres und gesünderes Aussehen zu erzielen. Dennoch vermeiden die Menschen es, Silikon in ihre Haare zu stecken. Aus diesem Grund haben wir diesen Leitfaden entwickelt, um das richtige Silikon für Ihren Haartyp zu finden.

Was ist Silikon?

Silikone sind synthetische oder künstliche Polymere, die mit hydrophoben Eigenschaften ausgestattet sind. Dies bedeutet, dass Silikon hilft, Feuchtigkeit zu speichern, indem es eine undurchdringliche Dichtung entwickelt.

Obwohl Silikon ein beliebtes Produkt in Haarpflegeformeln ist, ist es auch in Hautpflege und Make-up enthalten, da es Eigenschaften hat, die dazu beitragen, den Teint glatt und weich zu halten. Darüber hinaus verhindert Silikon das Austrocknen von Kosmetika wie Foundation und Lippenstift.

Darüber hinaus sind Silikone in verschiedenen Formen erhältlich. Einige dieser Silikone sollten niemals in die Nähe Ihres Haares gebracht werden. Abdichten ist ein hervorragendes Beispiel, da das Auftragen eines Versiegelungsmittels auf Silikonbasis auf Ihr Haar es vollständig beschädigt.

Die in Haarpflegeprodukten üblicherweise enthaltenen Silikontypen wie Dimethicon, Amodimethicon und Cyclomethicon sind jedoch weniger dick, schwer und klebrig.

Diese Arten von Silikon sind nicht giftig und beschädigen oder streifen Ihr Haar nicht. Wenn Sie die richtigen Silikone auftragen, schützen diese Produkte Ihre Strähnen vor schädlichen Elementen, da sie eine Schutzschicht um Ihren Haarschaft bilden.

Was macht Silikon mit Ihrem Haar?

Silikone sind beliebt, um eine dünne und wasserdichte Beschichtung um die Nagelhaut Ihres Haares zu bilden. Diese Beschichtung sorgt dafür, dass Ihr Haar von innen hydratisiert bleibt.

Darüber hinaus verhindert die Beschichtung, dass Feuchtigkeit in den Haarschaft eindringt, und verhindert, dass Kräuselungen auftreten. Ein weiterer Vorteil der Verwendung von Silikon besteht darin, dass es Ihr Haar vor Schäden schützt, die üblicherweise durch Wärmestyling-Werkzeuge wie heiße Bügeleisen und Föhn verursacht werden.

Die glänzende und glatte Textur von Silikon macht Ihre Locken glatt, weich und verwirrungsfrei. Silikon ist im Allgemeinen eine der besten Zutaten, die in Shampoos und Conditionern zur Bekämpfung von Frizz verwendet werden. Silikon ist jedoch auch in Glättungs- und Erweichungsseren enthalten.

Wie werden Sie Silikonansammlungen los?

Die Verwendung von Haarpflegeprodukten mit Silikon bietet erstaunliche Vorteile. Möglicherweise stellen Sie jedoch fest, dass sich bei Verwendung dieser Produkte Silikon angesammelt hat. Sie sollten diesen Aufbau jedoch nicht fürchten, da dieser Aufbau leicht entfernt werden kann.

Sie können diese Silikonbildung durch den Kauf eines guten Klärshampoos beseitigen. Sie sollten dieses Shampoo mindestens einmal pro Woche verwenden, um Ihr lockiges Haar von Silikonansammlungen zu befreien. Wenn Sie Produkte verwenden, die Silikon enthalten, müssen Sie ein Reinigungsshampoo und einen Tiefenpflegemittel in Ihr Reinigungsprogramm aufnehmen.

Wenn Sie ein Reinigungsshampoo verwenden, werden Ihrem Haar alle Produkte, einschließlich natürlicher Öle, entzogen. Die Verwendung eines Reinigungsshampoos kann dazu beitragen, Ihr Haar auszutrocknen. Nichtsdestotrotz nimmt lockiges Haar dieses Produkt nach Verwendung eines klärenden Shampoos im Allgemeinen besser auf.

Davon abgesehen nehmen verschiedene Haartexturen und -typen die Inhaltsstoffe auf unterschiedliche Weise auf. Aus diesem Grund ist die einzige Person, die weiß, welche Produkte für Sie am besten funktionieren, Sie selbst. Daher ist es vorteilhaft, verschiedene Produkte zu testen, bis Sie eines finden, das Ihrem Haartyp und Ihrer Textur am besten entspricht.

Silikonfreies Shampoo und Conditioner

Aufgrund des massiven Missverständnisses über die Verwendung von Silikon in Haaren glauben die Menschen, dass Silikone nicht als Zutat in Shampoos oder Conditionern verwendet werden sollten.

Mit Silikonen formulierte Shampoos und Conditioner sind jedoch für lockiges Haar äußerst sicher. Diese Produkte sind besonders effektiv, wenn Sie lockiges Haar haben, das trocken ist oder zu Kräuselungen neigt.

Der Grund dafür ist, dass diese Silikone den Haarschaft glätten, verhindern, dass die Haarfollikel Feuchtigkeit aufnehmen, und die Nagelhaut versiegeln.

Vor diesem Hintergrund ist eine häufige Beschwerde im Zusammenhang mit der Verwendung solcher Produkte, dass Shampoos und Conditioner auf Silikonbasis das Haar beschweren.

Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Ihr Haar fein oder dünn ist. Dies passiert im Allgemeinen auch Menschen, die sich häufig die Haare waschen. Nichtsdestotrotz können solche Effekte dadurch zunichte gemacht werden, dass Sie Ihr Haar nur begrenzt mit Shampoo und Conditioner auf Silikonbasis waschen.

Darüber hinaus können Sie auch Produkte verwenden, die speziell für lockiges Haar geeignet sind, da einige Produkte auf Silikonbasis für glattes oder welliges Haar entwickelt wurden. Diese Produkte werden nicht den optimalen Nutzen bringen. Hinzu kommt, dass Sie möglicherweise dünnes Haar haben, aber ein Shampoo und einen Zustand verwenden, der für grobes und dickes Haar formuliert ist.

Das Fazit

Obwohl Silikone von Menschenhand hergestellt werden, sind sie bei der Verwendung im Haar absolut sicher und schädigen Ihren Haarschaft nicht. In einigen Fällen helfen Haarpflegeprodukte mit Silikon, die in der Formel enthalten sind, denjenigen, die lockiges Haar haben, da sie gegen Kräuselungen kämpfen und Verwicklungen verhindern. Ganz zu schweigen davon, dass diese Produkte auch dazu beitragen, Ihr Haar vor Hitzeschäden zu schützen.

Die beste Methode zur Verwendung von Haarprodukten auf Silikonbasis für Ihr lockiges Haar besteht jedoch darin, Ihren Haartyp und Ihre Textur zu berücksichtigen. Darüber hinaus sollten Sie in Betracht ziehen, solche Produkte sparsam einzusetzen. Verwenden Sie ein Reinigungsshampoo, wenn sich in Ihrem Haar Silikon ansammelt und Sie sich schwer oder schwer fühlen.

Categories:   Frisuren

Tags:  , , , ,

Comments